A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z

Drucken

Begriff Definition

Zapfenstreich

Abendsignal der Militärmusik.

Zargen

Seitenwände der Streichinstrumente zwischen Decke und Boden.

Zäsur

Einschnitt in einer Tonfolge oder Phrase. Dient als Stilmittel oder als Atempause. In der Regel wird die vorhergehende Note etwas gekürzt, um das Tempo des Stückes nicht zu beeinflussen. Wird durch einen kurzen Doppelstrich " auf der obersten Notenlinie angezeigt.

Zeffiroso

(italienisch) zephyrartig, leise dahin rauschend.

Zelo

(italienisch) Eifer

zelosamente

(italienisch) eifrig, feurig, heftig, nachdrücklich

Ziehharmonika

Volkstümliches Musikinstrument, bei dem durch Ziehen und Drücken des Balges freischwingende Metallzungen zum Schwingen und Klingen gebracht werden.

Zimbal

Andere Bezeichnung für Hackbrett (vorwiegend in Osteuropa verwendet). Synonyme: Cimbalom, Cymbalom.

zingarese

(italienisch) Zigeunerlied, alla zingarese = im Stil der Zigeuner

Zink

Seit dem Mittelalter bekanntes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück und hornartigem Klang.

Zither

Volkstümliches Zupfinstrument mit flachem Resonanzkörper über dem fünf Melodiesaiten und 20 - 40 Begleitsaiten gespannt sind.

zoppa

(italienisch) hinken

zoppo

(italienisch) lahm, hinkend

Zufolo

(italienisch) Hirtenflöte mit sehr hohen Tönen

Zusammengesetzte Takte

Takte, die aus mehreren verschiedenen Grundtakten bestehen (4/4+3/4, 2/8+3/8), typisch für Bela Bartok.

Zweigestrichen

Die zweite Oktave des Diskants oder die vierte unseres Tonsystems, wurde nach der alten Tabulatur mit Buchstaben und zwei Strichen darüber bezeichnet.

Zweiteilige Form

Komposition aus zwei unterschiedlichen Teilen (A B)

Zwischenspiel

Musik, die zwischen anderen Musikstücken eingebettet ist (Orgelspiel zwischen Gesangsversen)

Zwölftonmusik

Die 12 chromatischen Halbtöne sind nur aufeinander bezogen (keine Beziehung auf einen Grundton), einander gleichberechtigt und bilden eine Reihe, die als Thema einer Komposition angesehen werden.

Zweivierteltakt

Diejenige einfache gerade Taktart, in welcher jeder Hauptteil des Taktes, nämlich sowohl der gute (betonte) als schlimme (unbetonte) Taktteil, aus einer Viertelnote besteht - oder die aus zwei Viertelnoten zusammengesetzte Taktart, die mit 2/4 bezeichnet wird.

Zweizweiteltakt

Ist diejenige einfache gerade Taktart, die aus zwei weißen Noten verbunden ist, von denen die erste den guten und die zweite den schlechten Taktteil ausmacht. Sie wird entweder mit der Zahl 2 oder mit einem durchgeschtrichenen Allabreve-Taktzeichen bezeichnet.

Zyklus

Ein Werk aus verschiedenen Stücken, die in einem thematischen Zusammenhang stehen (Kinderszenen, Winterreise usw.)

[nach oben]