A     B     C     D     E     F     G     H         J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W   X    Z

Drucken


saltato - (italienisch) gesprungen; mit springendem Bogen zu spielen

Sarabande - ein altspanischer, langsamer Volsktanz im 3/2 oder 3/4 Takt. Teil der barocken Suite

Sardana - ein Katalanischer Volkstanz, ähnlich einer Farandole

Satz - ein Teil in einer Komposition

Scala - (italienisch) Tonleiter

scherzando - (italienisch) scherzend, spielerisch

Scherzo - (italienisch) ein lebhafter Satz, der von Haydn, Mozart und besonders Beethoven aus dem symphonischen
Menuett entwickelt worden ist

Schwingungen - Luftbewegungen, die von klingenden Körpern ausgehen und als Töne wahrgenommen werden

sciolto - (italienisch) in freiem, ungebundenem Vortrag

scorrevole - (italienisch) gleitend, flüssig

secco - (italienisch) trocken. Das Secco Recitativ wird nur spärlich mit Akkorden (Generalbass) begleitet

segno - (italienisch) Zeichen, siehe al segno

segue - (italienisch) weiter, den nächsten Teil gleich anschließend, siehe attaca

Seguidilla - ein schneller spanischer Tanz im 3/4 Takt mit Kastanetten-Begleitung

Sekund - Interval, Halb- oder Ganzton-Abstand zweier Töne

semplice - (italienisch) einfach

sempre - (italienisch) immer

sensibile - (italienisch) gefühlvoll

senza - (italienisch) ohne, senza sordino, ohne Dämpfer

Septett - ein Musikstück für sieben Ausführende

Septim(e) - Intervall, 7. Stufe einer diatonischen Leiter

Septole - Gruppen von sieben Noten im Wert von sechs oder acht derselben Gattung

Sequenz - eine Phrase oder ein Motiv, das auf einer anderen Tonstufe wiederholt wird

Serenade - eine Abendunterhaltung, bestehend aus einem Stück mit mehreren Sätzen für Kammerorchester

Serielle Musik - verwendet vorgewählte Reihenordnungen für einen oder mehrere Parameter des Tones für Tonhöhe,
-dauer, -stärke und -farbe

serioso - (italienisch) ernsthaft, seriös

Sext - Intervall, 6 Stufe einer diatonischen Leiter

Sextakkord - Die 1. Umkehrung des Dreiklanges, die Terz liegt im Bass (vom C-dur Dreiklang E G C)

Sextett - ein Musikstück für 6 Ausführende

Sextole - eine Gruppe von 6 Noten im Wert von 4 derselben Gattung

sfogato - (italienisch) leicht und luftiges Spiel

sforzando - (italienisch) starke Betonung Abk. sfz oder sf

sforzato - (italienisch) mit Kraft, besondere Betonung. Abk. sf

Shanty - ein Seemanslied

Siciliano - Das Siciliano (auch Siciliana genannt) ist eine charakteristische Form im 6/8- oder 12/8-Takt

simile - (italienisch) ähnlich, eine Phrase auf die Art spielen wie vorher angegeben

Sinfonia - ein Instrumentalstück verschiedenster Art im Barock

Sinfonie - Symphonie, siehe Symphonie

sinfonietta - (italienisch) eine kleine Symphonie

Singspiel - Oper mit gesprochenen Dialogen

sinistra - (italienisch) linke Hand

Skala - eine Reihe von Tönen in aufsteigender oder absteigender Folge

slentando - (italienisch) langsamer werdend

smorzando - (italienisch) ersterben, langsamer werdend

soave - (italienisch) süß, zart

solfeggio - (italienisch) Gehörbildung durch Singen von Tönen auf Silben (do, re, mi, fa, so, la, ti, do)

Solmisation - auf Guido von Arezzo zurückgehende Benennung der Noten mit den Silben do, re, mi ,fa ,so ,la ,ti, do

solo - (italienisch) allein, ein Stück oder eine Passage für 1 Interpreten (Solokonzert)

Sonata da camera - Werk für Streicher und Klavier

Sonata da chiesa - (italienisch) Kirchensonate, ähnlich der Sonata da camera

Sonate - vor 1750 Komposition für ein Soloinstr. mit oder ohne Begleitung, ohne bestimmte Form

Sonatenform - auch Sonatenhauptsatzform. Eine Struktur für den ersten Satz einer Sonate, Symphonie, eines Konzertes
oder Quartettes. Die Form besteht aus drei Teilen

Sonatine - eine kleine Sonate von weniger strenger Form

Sonoro - (italienisch) klangvoll

sons bouches - (französisch) gestopfte Töne

sopra - (italienisch) über, in der Klaviermusik: eine Hand spielt über der anderen

Sopran - Höchste Frauenstimme

sordino - (italienisch) Dämpfer; z.B.: con sordino - mit Dämpfer zu spielen; senza sordino - ohne Dämpfer

sostenuto - (italienisch) gehalten

sotto voce - (italienisch) mit gedämpfter Stimme

Soubrette - (französisch) Sängerin der heiteren Sopranpartien z.B. in Operetten

soutenu - (französisch) gehalten und fließend

spiccato - (italienisch) deutlich abgesetzt, klar artikuliert

Spiegelung - ein Motiv oder auch das Thema einer Fuge kann um eine Achse gespiegelt werden (Umkehrung)

spingere - (italienisch) stoßen

spinto - (italienisch) gestoßen

spirito - (italienisch) Geist

spiritoso - (italienisch) geistvoll

Spiritual - ein religiöses Lied der amerikanisches Schwarzen

Spitze - das dem Griff (Frosch) entgegengesetzte Ende eines Bogens bei den Streichinstrumenten

staccato - (italienisch) die Note wird kürzer als normal gespielt. Ein Punkt über der Note bezeichnet dies

Steg - ponticello (italienisch) , über den S. werden bei Saiteninstrumenten die Saiten geführt, er gibt die Schwingungen
der Saiten an den Resonanzkörper weiter

stentando - (italienisch) mühsam

stimmen - intonieren eines Instrumentes nach dem Kammerton a'

Stimmgabel - Stahlgabel, die nach Anschlagen den Kammerton a' angibt

Stopfen - Dämpfen der Blechblasintr. durch einschieben eines Dämpfers oder der Hand in die Stürze (Schalltrichter)

strascinando - (italienisch) schleppend

Streichquartett - vier Streicher: zwei Violinen, Viola und Cello

strepitoso - (italienisch) geräuschvoll, lärmend

stretto - (italienisch) eng, gedrängt

stringendo - (italienisch) drückend, drängend, schneller werden

Stufe - Position einer Note innerhalb einer bestimmten Tonart

Subdominante - die vierte Stufe in einer Tonleiter (C-dur: F) und deren Dreiklang

subito - (italienisch) plötzlich

Suite - (französisch) Instrumentalstück mit mehreren Sätzen

sul ponticello - (italienisch) bei Streichern: nahe dem Steg zu spielen

sul tasto - (italienisch) für Streicher: Nahe dem Griffbrett

Symphonie - ein groß angelegtes Orchesterwerk in drei oder vier Sätzen

Synkope - Betonung einer eigentlich unbetonten Zeit im Takt (Im 4/4 auf 2 und 4)

[nach oben]