A     B     C     D     E     F     G     H         J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W   X    Z

Drucken


Oberdominante - das gleiche wie Dominante, die 5. Stufe einer Tonleiter

Oberton - Töne, die in jedem natürlichen Ton mitschwingen. Es sind ganzzahlige Vielfache der Grundschwingung.
Sie bestimmen den Klang

obligat - ein zugehöriger Teil, der wichtig ist (mit obligatem Bass bedeutet mit Generalbass)

Ode - eine Gedichtform; altgriechisches Strophenlied des 16. Jhd., vierstimmig

Offertorium - (lateinisch) Darbietung, in der Messe nach dem Credo

Officium - (lateinisch) Dienst, ursprünglich Gottesdienst mit Messe

Oktave - das Intervall bestehend aus 8 Tonstufen

Oktett - eine Komposition für acht Stimmen oder Instrumente

op. - Abk. für Opus (lateinisch) Werk. Wird benutzt um die Werke eines Komponisten zu ordnen

opera buffa - (italienisch) komische Oper besonders im 18. Jhd.

opera seria - (italienisch) ernste Oper im Gegensatz zur Opera buffa

Operette - kleine Oper; eine leichte Oper im 19. Jhd. mit gesprochenen Dialogen

Oper - dramatisches Bühnenwerk mit Musik und Gesangseinlagen

Oratorium - ein Komposition (entstanden um 1600), die aus einer Bearbeitung eines religiösen oder epischen Textes
besteht für Chor, Solisten, und Orchester

organum - Bezeichnung für eine mittelalterliche, mehrstimmige Kompositionsform

Orgelpunkt - eine tiefe Note, die über wechselnden Harmonien gehalten wird

Ornament - Verzierung

ossia - (italienisch) oder; zeigt eine andere Ausführungsmöglichkeit einer Passage an

ostinato - (italienisch) ein bestimmtes wiederholtes Muster im Bass (basso ostinato)

ottava - (italienisch) Oktave. Auch 8ve. all ottava, eine Oktave höher und ottava bassa, eine Oktave
tiefer zu spielen

Ouvertüre - Ein Orchesterstück, das eine Oper, ein Oratorium oder ein Schauspiel einleitet; Orchesterstück, das für sich
selbst steht (mehrere Sätze möglich)

[nach oben]