A     B     C     D     E     F     G     H         J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W   X    Z

Drucken


Da capo - (italienisch) vom Anfang wiederholen

Da capo al fine - vom Anfang bis zum Wort Fine (Ende)

Da capo al segno - vom Anfang bis zu einem Zeichen

dal segno - (italienisch) vom Zeichen (segno) wiederholen

deciso - (italienisch) bestimmt

decrescendo - (italienisch) leiser werden

Dessus - (französisch) oben, die Oberstimme in Instrumentalwerken

Détaché - (französisch) unterbrochener Bogenstrich bei Streichinstrumenten

Dezim - Intervall, um eine Terz höher als die Oktave (die 10. diatonische Stufe)

Diatonik - innerhalb der jeweiligen Skala (Tonart) . Gegenteil: chromatisch

Diminuendo - (italienisch) leiser werden, Abkürzung: dim. oder dimin.

Diminution - Notenlängen verkürzen

Discantus - (lateinisch) ursprünglich die Gegenstimme, später auch für die oberste Stimme (Sopran) gebraucht

Dissonanz - Reibung, Missklang. Erfordert eine Auflösung. Gegenteil: Konsonanz

Divertimento - (italienisch) kleine Suitenform der Klassik

Divertissement - (französisch) wie Divertimento - kleine Suitenform der Klassik

divisi - (italienisch) geteilt, bei mehrfach besetzten Instrumenten (z.B. im Orchester) wird die Instrumentengruppe
auf 2 oder mehrere Stimmen geteilt

Dixieland - von weißen Musikern ausgeübte Form des New-Orleans-Jazz

Dodekaphonie - (griechisch) Zwölftonmusik. Die 12 chromatischen Halbtöne sind nur aufeinander bezogen, einander
gleichberechtigt und bilden eine Reihe, die als Thema einer Komposition angesehen werden

dolce - (italienisch) süß, zart, sanft

dolcemente - (italienisch) süß, zart, sanft

dolcissimo - sehr süß

dolente - (italienisch) leidend

doloroso - (italienisch) schmerzvoll, klagend, traurig

Dominante - fünfte Stufe einer Dur- oder Molltonleiter. Meist ist der Akkord der 5. Stufe gemeint

Dominantseptakkord - Dreiklang auf der Dominante mit hinzugefügter kleiner Sept. Er verstärkt die Schlusswirkung
zum Tonikadreiklang

Doppel b - ein Vorzeichen, das die Note zwei Halbtöne erniedrigt

Doppeldominante - die Dominante der Dominanten (II. Stufe einer Tonleiter mit großer Terz)

Doppelfuge - Fuge mit zwei Themen

Doppelkonzert - ein Konzert mit 2 Solisten

Doppelkreuz - Vorzeichen, das die Note um zwei Halbtöne erhöht

Doppelschlag - Verzierung, welche den Melodieton mit der Ober- und Untersekund umkreist

Doppio movimento - doppelte Bewegung, also doppelt so schnell wie bisher

Double - (französisch) doppelt, eine Variationsform in der Suite des 17. und 18. Jahrhundert

Dreiklang - ein Akkord, der aus drei Noten besteht (zwei übereinandergelegt Terzen)

Dreiteilige Liedform - die grundlegende A -B -A Form. Oft in langsamen Sätzen von Sonaten und Symphonien.
Am häufigsten bei Liedern

Due - (italienisch) zwei, a due - zu zweit

Duett - eine Komposition für zwei Sänger

Duo - (italienisch) Instrumentalkomposition für zwei Musiker

Duole - Bezeichnung für 2 Noten im Wert von dreien derselben Art

Dur - vom lateinischen durus - hart, das "harte" Tongeschlecht im Gegensatz zu Moll, dem weichen

Durchgangsnote - eine unwichtigere, dissonante Note, die zwei Akkorde verbindet

Dux - (lateinisch) Führer, in der Fuge das Thema, das zu Beginn aufgestellt wird

Dynamik - die Veränderung der Lautstärke innerhalb eines Musikstückes. Sie wird oft durch Zeichen oder Worte
vom Komponisten angegeben (forte, piano...)

[nach oben]