A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z

Drucken

Begriff Definition

facile

(französisch und italienisch) leicht

Fagott

Tiefes Holzblasinstrument, Doppelrohrblattinstrument.

Falsett

(italienisch) Singen oder Sprechen einer Männerstimme in einem höheren Register als normal (Fistelstimme)

Fandango

Spanischer Tanz im 3/4 oder 6/8 Takt.

Fanfare

Tusch, Trompetensignal; Kurzes Musikstück mit einleitendem Charakter.

Fantasia

(italienisch) Musikstück ohne festgelegte Form, normalerweise mit improvisatorischen Elementen.

Fantasiestück

Ein kurzes Stück in der Art einer Fantasie.

Farandole

(französisch) ein Tanz aus der Provence im 6/8 oder 2/4 Takt.

fausset

(französisch) Falsett

Fauxbourdon

(französisch) "falscher Bass" - Cantusfirmus Technik des 15. Jh. in parallelen Sexten.

favori

(französisch) beliebt, z.B. Andante favori F Dur von L. v. Beethoven.

Fermate

(italienisch) 1.Zeichen der Verlängerung eines Tones auf unbestimmte Zeit; Fermate-Zeichen
2.Über dem Taktstrich = Atempause.

feroce

(italienisch) wild, ungestüm, heftig

festivo

(italienisch) festlich

Feuerwerksmusik

Suite für Orchester von G. F. Händel.

Fidel

Mittelalterliche Bezeichnung für den Vorläufer der Geige.

fieramente

(italienisch) stolz, wild, heftig

fiero

(italienisch) stolz, wild, heftig

Figur

Eine kurze musikalische Phrase, meist nicht länger als ein Takt.

Finale

(italienisch) Ende; 1.Der letzte Satz eines Werkes;
2.Der letzte Akt einer Oper mit grandiosem Schluss.

Finalis

Schlusston, Grundton in den Kirchentonarten.

Fine

(italienisch) Ende. Manchmal steht dieses Wort in der Mitte einer Komposition. Am Ende steht die Anweisung da Capo al Fine (noch einmal vom Anfang bis zum Schluss)

Flageolett

Altes Holzblasinstrument, ähnlich der heutigen Blockflöte.

Flageolett-Ton

Ein Flageolett-Ton wird auf einem Saiteninstrument erzeugt, indem der Finger nur leicht auf die Saite aufgelegt wird. Da der Finger wie ein Schwingungsknoten wirkt, wird eine Oberschwingung der Saite mit einer Frequenz eines ganzzahligen Vielfachen der Grundfrequenz der Saite angeregt. Die Bezeichnung stammt vom Flageolett-ähnlichen Klang dieser Töne.

Flatterzunge

Tremolo-ähnliche Verzierung bei Blasinstrumenten. Der Effekt wird mit Hilfe eines rollenden R-Lautes mit der Zunge erzeugt.

flautato

(italienisch) geflötet, erfordert das Anstreichen der Saite nahe beim Griffbrett und ergibt einen flötenartigen Klang.

Flauto

(italienisch) Flöte

flauto traverso

Querflöte

Flores

(lateinisch) Blumen. Verzierungen in mittelalterlichem Gesang

Flöte

Holzblasinstrument

Flügel

Bezeichnung für Klavier, nach seiner geschwungenen Gestalt.

Flügelhorn

Mit Ventilen versehenes hohes Blechblasinstrument.

Forellenquintett

Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass opus 114 von Franz Schubert.

f

Abk. für forte = laut

forte

(italienisch) laut

fp

(italienisch) Abk. für forte piano = kurz laut, dann sofort leise

fortepiano

(italienisch) 1.Vortragszeichen: kurz laut, dann sofort leise;
2.Frühere Bezeichnung für das Klavier.

ff

Abk. für fortissimo = sehr laut

fortissimo

(italienisch) sehr laut

fff

Abk. für forte fortissimo = so laut wie möglich

forte-fortissimo

(italienisch) so laut wie möglich

Fortschreitung

Bewegung von einer Note oder einem Akkord zum anderen.

forza

(italienisch) Kraft

con tutta la forza

(italienisch) mit ganzer Kraft

forzando

(italienisch) mit verstärkter Kraft

forzato

(italienisch) verstärkt, betont, heftig

Foxtrott

Englische Schreibweise Foxtrot, Gesellschaftstanz, entstanden zwischen 1910 und 1915 in Nordamerika.

fretta

(italienisch) Eile

Frequenz

Die Frequenz ist eine physikalische Größe und gibt die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde an. Es ist das direkte Maß für die Tonhöhe. Die Einheit ist Hertz (Hz). Das menschliche Gehör kann Frequenzen von ca. 20 bis max. 20.000 Hz hören. Im Alter sinkt die obere Grenze bis auf etwa 10.000 Hz. Der Frequenzbereich unterhalb des menschlichen Hörbereichs wird als Infraschall, der über dem Hörbereich als Ultraschall bezeichnet. Der meist zur Stimmung verwendete Kammerton a' hat eine Frequenz von 440 Hz.

Frosch

Das untere Ende des Bogens bei Streichinstrumenten.

Fugato

Teil einer Komposition in fugalem Stil.

Fuga

(lateinisch) Flucht. Ein Kanon im 15. und 16. Jh.

Fuge

Eine kontrapunktische Komposition für zwei oder mehrere Stimmen, die aus einem Thema gebildet wird.

fughetta

(italienisch) kleine Fuge

Fundament

Unterste Note eine Akkordes.

funebre

(italienisch) düster Marche

funèbre

(französisch) Trauermarsch

fuoco

(italienisch) Feuer

con fuoco

(italienisch) mit Feuer

furioso

(italienisch) wild

F-Schlüssel

Ein anderer Name für den Bass-Schlüssel.

[nach oben]